• KMPFSPRT: "Jugend mutiert"

    KMPFSPRT – „Jugend mutiert“

    Nach einer sehr guten Debut-EP „ Das ist doch kein Name für ne`Band“ und vielen Festivals und Touren, erscheint mit „Jugend mutiert“ am 31.01.2014 wohl eines der vielversprechendsten Punkrock-Alben des Jahres:

    Die Frage ist nicht, wo ich steh/ Die Frage ist, wohin du gehst/ Immer am Leben entlang gelebt/ Einfach vorbei gelebt“ – so ruft Sänger Richard in diese Platte hinein. Vorbilder sind offensichtlich US-Hardcore und Screamo-Bands – aber die Guten! Von einer Uptempo-Hardcorepunk-Nummer (Keiner von Millionen), einem Collegerock-Song (Unter Kannibalen), bedienen KMPSRT eine gute stilistische Bandbreite, die in Kombination mit dem markanten, rauen deutschsprachigen Gesang außergewöhnlich gut klingt. Textlich ist kryptische Poesie wohl nicht ihr Ding – da werden Statements gemacht und echte Geschichten erzählt.
    Ein unbeschriebenes Blatt sind KPMFSPRT nicht, spielten Mitglieder der Band doch bereits bei Fire In The Attic, Days in Grief oder waren wie Gitarrist David als Romanautor und Model in Japan aktiv. Unverkrampft und ohne Allüren haben es KMPFSPRT geschafft, sich einen ganz eigenen Sound zu erarbeiten, der mit giftigen Textpfeilen gewürzt dem Zeitgeist einer ungemütlichen Gegenwart den Spiegel vorhält.

    Mit dieser Platte brauchen die Jungs sich keinesfalls vor Mitkonkurrenten fürchten – eher im Gegenteil: KMPFSPRT ist wohl eine der Bands, von denen es in der deutschsprachigen Musiklandschaft viel zu wenig gibt. Dank der brachialen Stimme des Sängers können die Musiker sich auch leisten sich an „popaffinen“ Chords zu bedienen – ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren! Gerade hier werden die musikalischen Erfahrungen der Band deutlich: Abgeklärtes Songwriting – Punkrock – Stadion – Hardcoreshow – das alles kann KMPFSPRT richtig gut.

    „Jugend Mutiert“ erscheint am 31. Januar 2014 bei UNCLE M Music. Auf CD (Digipack), LP (Gatefold, weißes Vinyl + Downloadcode) und digital und natürlich hier

    Tour

    Wer die Band nun live sehen möchte hat hier die Chance dazu:
    KPMFSPRT – live ( mit A Wilhelm Scream)

    31.01 DE – Köln „Privat“
    06.02 DE – Koblenz – Circus Maximus
    20.02 DE – Neunkirchen – Stummsche Reinhalle
    21.02 DE – Bochum – Riff
    22.02 DE – Hannover – Chez Heinz
    23.02 DE – Hamburg – Headcrash
    25.02 DE – Karlsruhe – Jubez
    27.02 DE – Wiesebaden – Schlachthof
    28.02 DE – Köln - MTC
    15.-17.08- DE – Nonrod – Nonstockfestival + GWLT uva.


    Web: http://kmpfsprt.tumblr.com
    Facebook: https://www.facebook.com/kmpfsprt