Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Question Saitenabstand variiert, ist das normal ??

    Hallo,

    Ich habe unter anderem eine J&D Les Paul Kopie, mit eingeleimtem Hals, 09-42er Saiten und einer Rollerbridge,
    die ich nachträglich eingebaut habe. jetzt, wo die Temperaturen draussen wieder etwas wärmer werden, ist mir aufgefallen,
    dass ich aller paar Tage die Saitenlage und die Intonation (Oktavenreinheit am 12. Bund) nachstellen muss.
    Meine ´normale´ Saitenhöhe ist am 12. Bund auf der hohen e-Saite 1,4mm und auf der tiefen e-Saite 1,65mm, ungefähr halt.

    So, mir ist klar, das bei Temperaturschwankungen Materialien arbeiten, trotzdem, kann das sein, bzw. ist es normal das die Saitenhöhe um manchmal 0,5 bis 1mm hin und her variiert, je nach Aussentemperatur? Ich muss wie gesagt wirklich ab und zu nachjustieren, da es in der Bespielbarkeit oft grobe Unterschiede für mich macht.

    Oder ist es einfach, wie ich befürchte, eine miese Gitarre mit schlechtem Holz?

    Dürfen solche Materialschwankungen sein, ist das auch bei teureren Gitarren der Fall??

    Danke im Voraus für eure Hilfe...

    Mfg Patrick

  2. #2
    Hallo Patrick,
    Holz arbeitet. VA die Luftfeuchtigkeitsunterschiede machen ihm zu schaffen. Daher ist das beschriebene Phänomen durchaus normal. Wenn die Schwankungen aber so extrem sind, kann auch die Qualität des Holzes daran Schuld sein. VL war das Holz bei Fertigstellung der Gitarre noch nicht ganz getrocknet. Sowas kriegt man dann leider nie wieder richtig hin.

    Im Sommer hebt sich die Decke von Akustikgitarren oft so stark an, dass man Dead Notes kriegt. Wenn es hingegen im Winter zu trocken ist, zieht sich das Holz zurück und die Bundstäbe schauen an den Kanten hervor, was sehr unangenehm bei Spielen ist.

    Es gibt Packs, die man an der Gitarre befestigt, die automatisch die Luftfeuchtigkeit regeln. Das funktioniert in beide Richtungen. Sie geben Luftfeuchtigkeit ab, wenn zu wenig da ist und saugen sich voll, wenn zu viel da ist. Solche Packs gibt`s zB bei Thomann:
    http://www.thomann.de/partner_redire...befeuchter.htm

    Sonst achte einfach daruaf, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum konstant 40-50% beträgt.

    P.S.: Auf meiner Website habe ich tolle Ratgeber-Videos für Gitarren, Verstärker und Equipment und auch GRATIS Online Lessons: https://www.sandrasherman.com/privat...icht-wien.html


    LG, Sandra


  3. #3
    Verstehe ich das richtig? Die Seitenhöhe variiert von heute auf morgen um 1 mm? Das liegt doch aber nicht nur an der Luftfeuchte!

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    01.2016
    Beiträge
    9
    Hello!

    Nein, also "normal" ist das mit Sicherheit nicht, wenn das von einen Tag auf den anderen passiert ist. Aber es ist immer schwierig hier eine professionelle Meinung abzugeben, wenn man sich die Gitarre nicht mal aus der Nähe ansehen konnte. Hast du denn das Gefühl, dass es dich während des Spielens stark stört bzw. einschränkt?

    Wenn ja, dann würde ich wohl eventuell doch darüber nachdenken, ob du dir nicht besser neue Gitarrensaiten holst. Falls du damit noch keinerlei Erfahrungen hast, findest du online ein paar Tipps für Gitarristen . Unter anderem erfährst du dort auch, welche Gitarrensaiten ihre Investition wert wären.

Interessante Produkte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •